Please note: the service contract for this position will not be concluded with Boehringer Ingelheim International GmbH but with GULP Consulting Services GmbH

Boehringer Ingelheim

SAP Consultant (m/f/n)

Posted Jan 31, 2022
Project ID: BIJP00000743
Location
Ingelheim am Rhein
Duration
4 months
(Feb 14, 2022 - Jul 1, 2022)
Hours/week
20 hrs/week
Payrate range
Unknown
Application Deadline: Feb 3, 2022 2:00 PM

Projektname
SAP Solution Manager 7.2 - Test Management and ChaRM Extensions 

Projektbeschreibung
Im Rahmen der Tosca Integration in den Solution Manager 7.2 SHP (Projekt 64593) muss eine Schnittstelle zur Verfügung gestellt werden, um einen vollautomatischen Testablauf zu gewährleisten. Das Projekt wird in einer agilen Entwicklungsmethode umgesetzt.

Im Change Request Management (ChaRM) Szenario werden im Rahmen der Projekte “BTP and Hybrid Landscape” (Projekt 64590) und “Demands and Stabilization” (Projekt 64592) Erweiterungen implementiert, um den Prozess zu stabilisieren und um neue Technologien (BTP) abzubilden.


Hintergrund der Beauftragung
Die Tosca Integration in den Solution Manager 7.2 beinhaltet unter anderem die (Weiter-)Entwicklung/Konfiguration des Solution Managers (Netweaver). Das Integrationsszenario im SAP Solution Manager setzt sich im Wesentlichen aus den Komponenten ABAP, FloorPlan Manager und OData-Services zusammen. 

Die Tätigkeiten im Change Request Management (ChaRM) setzen sich aus dem SAP CRM WEB UI (BOL & GENIL), FloorPlan Manager und dem BOPF Framework

Aus strategischen Gründen wurde entschieden, dass die Implementierungen vollständig durch externe Anbieter entwickelt wird, da intern nicht über geeignete Ressourcen und Expertise verfügt wird. Aufgrund dessen nimmt der Auftragnehmer eine herausragende Stellung ein und erbringt signifikant andere Leistungen als die internen Mitarbeiter.

Konkrete, detaillierte Leistungsbeschreibung
Die Leistungen werden im Rahmen einer agilen Entwicklungsmethode erbracht. 
Die jeweils konkret erforderlichen Tätigkeiten zur Umsetzung der beauftragten Leistungen werden iterativ im Rahmen von Sprint-Meetings zwischen den Parteien abgestimmt und vom Auftragnehmer innerhalb der den Sprint-Meetings jeweils nachfolgenden Sprints umgesetzt. Der Auftragnehmer prüft hierbei jeweils vor einem Sprint-Meeting (Backlog Refinement Meeting) eigenverantwortlich aufgrund seiner fachlichen Einschätzung, welche Einzelleistungen im Rahmen der Beauftragung im jeweiligen Sprint zweckmäßig und umsetzbar sind. Die Sprints haben jeweils eine Dauer von 4 Wochen, sodass die Sprint-Meetings jeweils im Abstand von 4 Wochen stattfinden. Innerhalb der einzelnen Sprints stimmen sich die Vertragsparteien täglich in "Daily Meetings" über die jeweiligen fachlichen Anforderungen an die zu erbringenden Leistungen ab, um eine Kompatibilität der einzelnen Komponenten zu gewährleisten. 
Die fachlichen Anforderungen für die zu erbringenden Leistungen beurteilt der Auftragnehmer auf Basis seiner eigenen fachlichen Einschätzung. Nach Abschluss eines Sprints führen die Parteien jeweils ein "Sprint-Review" durch, in welchem der Auftragnehmer über die Durchführbarkeit und den Status der von ihm im vorhergehenden Sprint durchgeführten Leistungen berichtet und eine Empfehlung zum weiteren Vorgehen bzgl. der Leistungen ausspricht, die sich im jeweiligen Sprint als nicht durchführbar herausgestellt haben. Sämtliche der vorstehend beschriebenen Meetings und Austausche erfolgen ausschließlich im Beisein eines vom Auftraggeber benannten zentralen Ansprechpartners, welcher das Projekt auf interner Seite des Auftraggebers koordiniert. Die Organisation und Terminierung der vorstehend beschriebenen Meetings, an welchen der Auftragnehmer beteiligt ist, werden durch den internen Scrum Master terminiert und durchgeführt und mit dem Auftraggeber koordiniert.

Alle notwendigen Zugänge, Trainings und Dokumente werden dem Contractor im Vorfeld zur Verfügung gestellt:

Die zu erbringenden Leistungen beinhalten:

  • Beratung zum Lösungsdesign sowie der systemtechnischen Umsetzung für Test Management und ChaRM Funktionen im SAP Solution Manager.
  • Analyse der vorliegenden Anforderungsbeschreibungen und Erstellung der zugehörigen fachlichen Konzepte unter Berücksichtigung der im SAP Standard ausgelieferten Funktionen
  • Umsetzung der definierten Anforderungen durch Customizing sowie (ABAP) Programmierung
  • Test der entwickelten Funktionen inklusive Dokumentation der Testergebnisse 
  • Erstellung und Aktualisierung der notwendigen System-Dokumentation (validiertes Umfeld) zu den beschriebenen Funktionen.
  • Analyse von Fehlern innerhalb der entwickelten Lösungen sowie Erstellung von Korrekturen für diese.

Similar projects

+ Search all projects